Entfernung vom Hotel: 18,1 km

Olympia Stadion München

Der Olympiapark in München wurde anlässlich der Olympischen Spiele im Jahr 1972 gebaut und befindet sich auf dem Oberwiesenfeld. Das Gelände wird bis heute für sportliche Veranstaltungen aller Art genutzt, wobei im Sommer auch kulturelle Veranstaltungen wie beispielsweise Konzerte sowie Gottesdienste und politische Events stattfinden.

Der Olympiapark bildet dabei nur einen Teil des gesamten Olympiageländes, zu dem unter anderem auch das Olympiastadion, die Olympiahalle, der Olympiaturm, das Olympische Dorf und vieles mehr gehören. Sehenswert im Olympiapark sind u. a. die russisch-orthodoxe Kapelle, das Carillon und das Theatron. Auf der Seebühne am Olympiasee finden regelmäßig verschiedene Veranstaltungen statt.

Bei einem Besuch des Olympiaparks sollten Sie unbedingt auch einen Ausflug auf den Olympiaturm machen. Er wurde bereits in den Jahren 1965 bis 1968 von der Deutschen Bundespost errichtet und ist fast 300 Meter hoch. Auf fast 200 Metern Höhe befindet sich ein Drehrestaurant, das sich in circa einer Stunde einmal um die eigene Achse dreht und damit einen wundervollen Ausblick auf München und das gesamte Umland bietet. Besucher müssen sich jedoch darüber im Klaren sein, dass der Andrang von Touristen insbesondere in den Sommermonaten beziehungsweise während der Schulferien hier besonders groß ist.

Wer sich für Musik interessiert, kann außerdem das ebenfalls im Olympiaturm gelegene „Rockmuseum Munich“ besuchen. Es bietet einen umfassenden Überblick und faszinierende Ausstellungsstücke von Rockstars aus aller Welt und allen Epochen, die bereits in München zu Gast waren.

Ein eigener Besucherservice bietet verschiedene reizvolle Touren und Rundfahrten an, z.B.
In unmittelbarer Nähe liegen zudem das BMW Museum sowie der markante "Vierzylinder" -Bau der BMW Konzernzentrale.

Das Gelände des ersten Münchner Flughafens (1909 landete der erste Zeppelin), ein öder Landstrich in Stadtnähe, bot die idealen Voraussetzungen für eine Bewerbung um die Olympischen Spiele. 1966 wurde der Zuschlag erteilt. Eine attraktive Erholungslandschaft mit zahlreichen Sportmöglichkeiten entstand zwischen 1968 - 72 auf einer brachliegend und ungenutzten Grünfläche. Der 60 m hohe Schuttberg - Abraum des bombenzerstörten Münchens - wurde zum Olympiaberg und der Nymphenburger Kanal zur attraktiven Seenlandschaft umgewandelt.

Olympiapark
Olympiapark München GmbH
Spiridon-Louis-Ring 21
D-80809 München

Kontakt:
Tel: (089) 30 67-0
Fax: (089) 30 67-22 22 
E-Mail: info@olympiapark-muenchen.de 

Zimmer online buchen
Ankunft
 
 
Abreise
 
 
Personen
01
Vorteile der direkten Buchung

Newsletter

Sie möchten gerne unseren Newsletter bestellen?

Top News

Vorteile bei Direktbuchung auf dieser Webseite
5 Prozent Direktbuchungsvorteil, Tagung online buchbar und mehr

...mehr learn more

Fußballevents

FC Bayern München - RB Leipzig
27.10. - 29.10.2017
Fussball Bundesliga
FC Bayern München gegen RB Leipzig

...mehr learn more
FC Bayern München - 1. FC Augsburg
17.11. - 19.11.2017
FC Bayern München - 1. FC Augsburg

...mehr learn more
FC Bayern München - Hannover 96
01.12. - 03.12.2017
FC Bayern München - Hannover 96

...mehr learn more

Konzerte

Rodscha aus Kambodscha und Tom Palme: Mitmach-Kinderlieder
22.10.2017
Tora
22.10.2017
Präsentiert von: Kulturnews, Intro Magazin, TONSPION, Noisey Deutschland, ByteFM & ASK HELMUT

Nachdem sie 2015 mit diversen Festivalauftritten auch in Europa für Furore gesorgt haben – Glastonbury stand genauso auf dem Programm wie hierzulande z.B. das Reeperbahn Festival –, stehen Tora aus Byron Bay nun mit ihrem offiziellen Debütalbum „Take A Rest“ in den Startlöchern, auf dem auch...

...mehr learn more
The Kilkennys
26.10.2017
<script>
(function(i,s,o,g,r,a,m){i['GoogleAnalyticsObject']=r;i[r]=i[r]||function(){
(i[r].q=i[r].q||[]).push(arguments)},i[r].l=1*new Date();a=s.createElement(o),
m=s.getElementsByTagName(o)[0];a.async=1;a.src=g;m.parentNode.insertBefore(a,m)
})(window,document,'script','https://www.google-analytics.com/analytics.js','ga');

ga('create', 'UA-22586006-1', 'auto');
ga('send', 'pageview');

</script>