Schloss und Park Herrenchiemsee auf der Insel Herrenchiemsee im Chiemsee
Entfernung vom Hotel: 55,7 km

Schloss Herrenchiemsee

Mitten im bayerischen Chiemsee liegt die Insel Herrenchiemsee, auf der auch das gleichnamige Schloss beheimatet ist. Dieses wurde in den Jahren 1878 bis 1886 unter „Märchenkönig“ Ludwig II. erbaut. Vorbild des Schlosses ist - wie auch bei anderen durch König Ludwig erbauten Schlössern - das Schloss von Versailles in Frankreich.

Bei Schloss Herrenchiemsee handelt es sich um das letzte große Projekt, welches König Ludwig II. vor seinem Tod in Angriff nahm und schließlich errichten ließ. Ganz vollendet wurde es allerdings nicht. Heute ist das Schloss und der darum liegende Garten für die Öffentlichkeit im Rahmen von Besichtigungen zugänglich. Neben anderen Schlössern von König Ludwig II., wie beispielsweise Schloss Neuschwanstein oder auch Schloss Linderhof, gehört das Schloss Herrenchiemsee heute zu den bekanntesten Schlössern in ganz Deutschland und wird jedes Jahr von vielen Tausenden Touristen besucht.

Die Inneneinrichtung des Schlosses spiegelt heute noch die Probleme von König Ludwig II. bei der Errichtung des Gebäudes wieder. Zwischenzeitlich war dem König das Geld knapp geworden, so dass von den über 70 Räumen im Schlosses schließlich nur 20 komplett fertig gestellt werden konnten. Jedoch sind die Räume, welche fertig gestellt werden konnten, teils um so prunkvoller.

Herzstück und prunkvollster Raum des Schlosses ist dabei der große Spiegelsaal. Er hat eine imposante Länge von 98 Metern und füllt damit die gesamte Westseite des Schlosses aus. Seinen Namen erhielt er durch die 23 großen Spiegel, die das einfallende Licht reflektieren und in den unzähligen Kristallelementen der Deckenlüster und Standkandelaber widerspiegeln. Illuminiert wurde der Spiegelsaal zu früheren Zeiten durch insgesamt 1.848 Kerzen. Um sie anzuzünden, waren 25 Bedienstete über eine halbe Stunde lang beschäftigt. Heute werden die Kerzen aus Rücksicht auf die Brandvorschriften und um die wertvollen Wandgemälde zu schützen nicht mehr entzündet. Der Spiegelsaal wird heute nicht nur für Touristenführungen genutzt, sondern auch für Konzerte und Staatsempfänge.

Sehenswert ist auch der das Schloss umgebende Barockpark. Vorbild für die Gestaltung dieses prachtvollen Gartens war wiederum das französische Schloss Versailles, genauer gesagt dessen Gartenanlagen. Hier befinden sich zahlreiche Brunnen und prunkvoll verzierte Nebengebäude sowie kunstvolle bepflanzte Themengärten. Zusammen mit dem Rest der Insel Herrenchiemsee bildet der Garten von Schloss Herrenchiemsee einen imposanten Landschaftspark.

Neues Schloss Herrenchiemsee
Schloss- und Gartenverwaltung
Herrenchiemsee
83209 Herrenchiemsee

Kontaktinformationen
Tel. (08051) 68 87-0
Fax (08051) 68 87-99 
Email:sgvherrenchiemsee@bsv.bayern.de 

Tipps:
Weitere Denkmäler und Königsschlösser vom König Ludwig 2.
Schloss Neuschwanstein
Schloss Linderhof

Zimmer online buchen
Ankunft
Sep, 2016
09
Abreise
Sep, 2016
09
Personen
01
Vorteile der direkten Buchung

Top News

Vorteile bei Direktbuchung auf dieser Webseite
5 Prozent Direktbuchungsvorteil, Tagung online buchbar und mehr

...mehr learn more

Fußballevents

FC Bayern München - SV Darmstadt 98
06.05.2017
Der 32. Spieltag der Fussball Bundesliga
FC Bayern München - SV Darmstadt 98

...mehr learn more
FC Bayern München - Sport-Club Freiburg
20.05.2017
Der 34. Spieltag der Fussball Bundesliga
FC Bayern München  - Sport-Club Freiburg

...mehr learn more
FC Bayern München - RB Leipzig
31.08.2017
Fussball Bundesliga FC Bayern München gegen RB Leipzig

...mehr learn more

Konzerte

Helmut Lotti
28.04.2017
2016 feiert der internationale Superstar nach einer musikalischen Auszeit mit „The Comeback Album“ seine langerwartete Rückkehr.

Helmut Lottis Karriere ist ein Reigen der Superlative: Mit „Helmut Lotti Goes Classic“ startet sein internationaler Durchbruch und er eroberte damit die Welt. Das Album erreichte auf Anhieb Gold Status und verkaufte seither über 13 Millionen Tonträger, zu denen au...

...mehr learn more
Breakin Mozart: Klassik meets Breakdance
28.04.2017
Breakin‘ Mozart – Klassik meets Breakdance
Das Mozartfest Würzburg brachte sie zusammen: den Berliner Opernregisseur und Dirigent Christoph Hagel und die bayerische Breakdancegruppe DDC. Gemeinsam sollten sie eine Breakdance-Show zur Musik von Mozart erschaffen. Bereits bei der ersten Probe war allen bewusst, dass das funktionieren kann - und es hat sehr gut funktioniert, wie man heute w...

...mehr learn more
Eläkeläiset & Support: Stam1na: Humppa Aktivität
28.04.2017